Die konkreten Informationen zum ersten Betriebspraktikum, das vor den Osterferien der 8. Klassenstufe stattfindet und zwei Wochen beansprucht, erfolgen rund ein Jahr im Voraus.

Der Vorbereitungszeitraum beginnt üblicherweise mit der Kompetenzerweiterung im Bereich Schreiben formeller Brief (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf etc.), die zu diesem Zeitpunkt im Fach Deutsch vorgesehen ist. Innerhalb des fortlaufenden Jahres schließen sich dem die Potentialanalyse, die STARTER-Messe, die Werkstatttage sowie die inhaltliche Vorbereitung im Fach Wirtschaft/Politik ab 8.1 an (siehe hierzu die entsprechenden Reiter) – alles im Hinblick auf die Betriebspraktika und damit einhergehen der allgemeinen Berufsorientierung.

Info-Flyer 1. Betriebspraktikum (link)

Die Vor- und Nachbereitung erfolgt in den verschiedenen Fächern und ergibt sich aus den entsprechenden Fachcurricula.

Das zweite Praktikum findet vor den Herbstferien in 9.1 statt und erstreckt sich je nach Ferienbeginn über etwa zwei Wochen. Es unterscheidet sich vom ersten Praktikum im Wesentlichen durch die Erweiterung des Bewerbungsradius und darin, dass es sich hier um ein Wirtschaftspraktikum handelt, d.h. Hauptaugenmerk liegt nicht auf dem Berufsbild, sondern auf der Funktionsweise eines Unternehmens. Daher sollte der Betrieb nach Möglichkeit Informationen zu folgenden Themen vermitteln: geschichtliche Entwicklung des Unternehmens, Betriebsstruktur, Arbeitsprozesse, Markteinbindung etc.